Blog-Post

Im Vollrausch

Fotos mit hohem ISO und wenig Rauschen – ist das möglich?

Es ist Winter und jeder kennt das Problem: es wird schnell dunkel und nicht immer eignet sich ein Stativ für das Foto, das man machen möchte. Die Gründe dafür können vielfältig sein: man porträtiert Mensch oder Tier, es ist windig und das Motiv soll nicht verwischen oder man möchte nicht die ganze Zeit mit einem Stativ rumlaufen. Schnellere Verschlusszeiten erfordern höhere ISO-Werte und die Sorgen für ein unschönes Rauschen – also was tun? Die Lösung ist eigentlich ganz einfach: Serienbilder. Mit denen kriegen wir die Bilder ziemlich rauschfrei bzw. rauscharm. Das Rauschen ist nämlich nicht auf jedem Bild gleich und das machen wir uns zunutze.

Beim Fotografieren

  • Manuell fokussieren, die Verschlusszeit und die Blende einrichten (Verschlusszeit natürlich ausreichend schnell)
  • Serienbilder machen (je mehr Fotos desto weniger Rauschen)

In Lightroom bzw. Camera Raw

  • Alle Bilder exakt gleich bearbeiten (Weißabgleich, Chromatische Aberrationen entfernen, etc.)
  • Alle Bilder markieren und via Rechtsklick als Ebenen in Photoshop öffnen
Screenshot Lightroom
Klicken zum Vergrößern

In Photoshop

  • Ebenen markieren und aneinander ausrichten (Bearbeiten ► Ebenen automatisch ausrichten… ► Auto)

    Screenshot Photoshop 1
    Klicken zum Vergrößern
  • Ebenen markieren und als Smartobjekt vereinen (Rechtsklick auf eine der markierten Ebenen ► In Smartobjekt konvertieren)
  • Berechnung des Smartobjekts in Mittelwert ändern (Ebene ► Smartobjekte ► Stapelmodus ► Mittelwert)
  • Zuschneiden
  • Speichern bzw. exportieren
Screenshot Photoshop 2
Klicken zum Vergrößern

Das Ergebnis variiert je nachdem, wie viele Fotos gemacht wurden. In meinem Fall waren es je fünf bei ISO 3200 und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen (links normal, rechts wie oben beschrieben):

Vergleich ohne Bearbeitung und mit
Klicken zum Vergrößern
Vergleich ohne Bearbeitung mit Bearbeitung
Klicken zum Vergrößern

Natürlich habe ich mir das alles nicht ausgedacht und es ist auch nicht neu, aber als ich es letzte Woche in einem Video von Serge Ramelli sah wusste ich, das will ich ausprobieren. Das Video möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, viel Spaß damit:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen